Suppenlöffel für den Garten


Man braucht:

- die Suppenlöffel aus Omas altem Festtagsbesteck (lieber vorher fragen!)
- eine sehr harte Unterlage (am besten einen Amboss)
- eine Filzauflage (die man im ersten Arbeitsgang auf die harte Unterlage legt, damit die spätere "Schauseite" nicht verkratzt wird)
Schlagbuchstaben
- einen Hammer mit glatter Schlagfläche (am besten einen Fäustel)

Man legt den Löffel (gewölbte Seite nach oben) auf die Filzauflage (auf dem Amboss) und schlägt (gefühlvoll!) die Wölbung glatt. Das dauert ...

Dann entfernt man die Filzauflage, dreht den Löffel um und markiert mit  Klebeband eine gerade Linie.
Auf dieser Linie setzt man einen Schlagbuchstaben nach dem anderen an (Verteilung gut überlegen!), schlägt mit dem Hammer (fest!) drauf und prägt so Buchstaben nach Buchstaben in die Oberfläche ein.

Zum Schluss trägt man mit klarem Autolack aus der Sprühdose eine Schutzschicht auf.

Zum Trost: wir hatten auch einige Fehlversuche ...

Unser Dank geht an Amanda, deren Idee wir ein bisschen weiterentwickelt haben.

In der Bildergalerie sieht man die Ergebnisse.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...