Montbretien im hochsommerlichen Garten

Seit 2012 hatten wir keinen wirklich strengen Winter mehr im Weinbauklima des elsässischen Rieds. Unsere Montbretien (Crocosmia x crocosmifloria), die wir an den Rand der Gräserbeete gepflanzt haben, scheinen immer schöner zu werden. Die feuerrote 'Lucifer' wird von der Anmut der 'Golden Ballerina' noch übertroffen:






Kommentare:

Christiane hat gesagt…

Wunderschön! Der Beitrag hat mich eben überredet, es wieder mit den Montbretien zu versuchen, da auch bei uns die Winter anscheinend dauerhaft milder werden. Ich hatte vor 10 Jahren mal welche gepflanzt, die ein gar strenger Winter dahingerafft hat. Die Kombination mit Gräsern hebt die Schönheit der Montbretien noch mehr heraus.
Liebe Grüße, Christiane aus dem Gartl

Renate Waas hat gesagt…

Wunderschön die Montbretien - wie gerne hätte ich sie im Garten!
Sie mögen unseren kiesigen, trockenen Boden leider gar nicht. 1 einzige Blüte ist dieses Jahr noch da - vermutlich, weil es so viel geregnet hat. Sonst habe ich meist nur Blätter. #

Bei Euch sind sie so schön üppig!
Da möchte ich es doch noch mal an einem anderen Platz versuchen!

Viele Grüße von Renate

riedgarten hat gesagt…

Laut Olaf Grabner - Ihr wisst, von wem wir reden? - ist die rote Sorte 'Lucifer' bei uns winterhart. 'Golden Ballerina' haben wir 2013 gepflanzt. Seitdem wächst und gedeiht sie - ohne Winterschutz - und vermehrt sich enorm.

riedgarten hat gesagt…

Liebe Christiane,
das sehen wir genau so. Montbretien und Gräser - das passt!
Liebe Grüße aus dem Elsass
von Markus und Wolfgang

riedgarten hat gesagt…

Liebe Renate,
wir können Dich nur ermutigen.
In diesen heißen Sommermonaten, in denen der Garten an vielen Stellen eher zu schlafen scheint, machen die Crocosmia richtig Feuer!
Bei uns stehen sie auch in kiesigem Boden, bekommen aber regelmäßig ein bisschen Wasser.
Liebe Grüße aus dem Elsass
von Markus und Wolfgang

Akaleia hat gesagt…

Einfach zauberhaft - auch ich hatte sie mal in einem strengen Winter verloren.
HG sendet Euch
Birgit

gartenverbandelt hat gesagt…

Hallo,
die Kombi mit den Gräsern gefällt mir besonders gut. Ein schönes Paar!!
Wir haben auch die "Lucifer" im Garten. Bei unserem Weinbauklima wächst sie wirklich gut lediglich ein kälterer Winter vor 4 Jahren hat sie geschwächt, aber die milden Winter der letzten Jahre hat sie gut überstanden.So habe ich mir noch eine weitere Sorte gekauft;"Meteor" Man sieht sie leider viel zu selten finde ich.Ich giesse sie übriegens gar nicht, sie stehen allerdings auch beide im Halbschatten.
LG Dagmar

riedgarten hat gesagt…

Liebe Dagmar,
Danke für den Tipp mit der 'Meteor'.
Bei Ewald Hügin haben wir die sehr hohe, dunkelrote Cro­cos­mia x crocosmiflora 'Anna Maria' entdeckt.
Wir werden von unseren Erfahrungen berichten.
Liebe Grüße,
Wolfgang

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...