Schreck in der Morgenstunde

Da sind nicht nur unsere Pferde erschrocken, als dieser ca. 120 cm große, verendete Waller (Wels) am Bachufer des Hanfgrabens am Ortseingang von Muttersholtz lag. Der Hanfgraben ist zwei bis drei Meter breit, meist sehr flach, an einigen Stellen trocknet er im Sommer aus.

Keine Kommentare:

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...