Les Jardins du chateau de Valmer

Pünktlich (!) zum neuen Jahr möchten wir unseren Bericht über die von uns besuchten Gärten im Loire-Tal fortsetzen.


Das Chateau de Valmer liegt nordöstlich von Tours.
Sein Garten überwindet die Höhenunterschiede über mehrere Terrassen bis zum Küchengarten im Tal.
Das eigentliche Schloss ist abgebrannt, geschnittene Eibenhecken markieren seinen ursprünglichen Standort.


Nur ein kleiner Teil des Baubestands hat dem Feuer widerstanden.
(Wir wären auch mit diesem Rest zufrieden ...)


Besonders eindrucksvoll ist der symmetrisch angelegte Küchengarten.
 

Am Empfang hatte man zu uns gesagt: 'Wenn Sie Essbares finden - essen Sie es!'
Wir haben uns an die zuckersüßen kleinen gelben Tomaten gehalten. (Übrigens: hier ist die Idee entstanden, auf unserem neu erworbenen Grundstück einen 'Naschgarten' anzulegen!)
Die Kürbisse haben wir hängen lassen.


In den (ausbaufähigen) Zierbeeten dominiert die Farbe weiß.


Kommentare:

stadtgarten hat gesagt…

Was für ein beeindruckender Garten!
Bei Euren Bildern fällt mir siedendheiss ein, dass ich die Fotos, die ich vor 2 Jahren in Villandry gemacht habe, noch gar nicht "verarbeitet" habe - weder für mich selber, noch für den Blog ....
Und ich habe Lust bekommen, auch mal wieder an die Loire zu fahren .... - Es gbit einfach zu viele schöne Flecken auf der Erde und vor Allem in Frankreich! ;)
Liebe Grüße, Monika

Gartenverbandelt hat gesagt…

Hallo,
danke fürs mitnehmen. Diese Gärten stehen auch noch auf meiner Wunschliste. Und dabei ist Frankreich ja so nah, wir fahren ca 50km bis zur Grenze.
LG Dagmar

Akaleia hat gesagt…

Wunderschöne An- und Aussichten.
Tja, da muss ich Moni zustimmen, es gibt noch viele Flecken in Frankreich zu bereisen.
HG und zudem frohe Wünsche für das Jahr 2017
sendet Euch
Birgit

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...